Donnerstag, 9. Oktober 2014

Technikbericht: Subtronic auf dem Weg zu alter Größe?

Bild von Marc Henaue, Quelle: Subtronic GmbH, Facebook

Wolfgang Tick bei der Arbeit, Quelle: Subtronic GmbH
Seit etwas über einem Jahr nun ist die Subtronic GmbH aus Weilheim an der Teck unter der Führung von Wolfgang Tick. Im vergangenen Juni hatte der bereits seit 15 Jahren im Unternehmen tätige Technikspezialist alle Anteile seines Vorgängers und somit auch das Ruder im Hause Subtronic übernommen. Das 1982 als Einzelunternehmen  von Hr. Witzig und Herr Thierer gegründete und mit zu den besten Herstellern von Blitzen gehörende Unternehmen geriet in den letzten Jahren immer mehr in die Enge und die Zahl unzufriedener Kunden stieg.


Quelle: Subtronic GmbH
Es fehlte eine Antwort auf den schnell wachsenden und immer wichtiger werdenden Markt der Standardblitze die von der Stange verkauft werden können. Fast jeder Blitz wurde bei Subtronic auftragsspezifisch gefertigt. Das bedeutete hohe Kosten und lange Lieferzeiten. Die große Masse kauft sich sein Zubehör jedoch erst kurz vor dem Urlaub und möchte nicht bis zum Abreisetag zittern ob das gekaufte Gerät auch tatsächlich für den Jahresurlaub eintrifft. Gleichzeitig ist der Markt für Profis immer härter umkämpft. Standardprodukte nehmen stetig an Qualität zu.
Zusätzlich stieg die Anzahl der Kunden die mit der gelieferten Qualität nicht zufrieden waren. Die Serviceanfragen häuften sich und wurden nur schleppend abgearbeitet. Ein befreundeter Taucher musste sich beispielsweise letztlich einen Blitz leihen da sein eigener Blitz nicht rechtzeitig aus der Reparatur kam. Allerdings war er dort bereits seit 2 Monaten.
Das war vor ca. 15 Monaten. Zu diesem Zeitpunkt war Wolfgang Tick noch "Mann für alle Fälle", egal ob Entwicklung, Fertigung oder bei anderen Problemen. Es agierte ein Geschäftsführer, der das Unternehmen von den beiden Gründern übernommen hat.

Diese Klippen zu umschiffen und die Subtronic GmbH wieder in ruhigere Gewässer zu manövrieren obliegt nun seit etwas über einem Jahr Wolfgang Tick selbst. Er ist der neue Geschäftsführer. Unterstützt von einem der Gründer wurde die Standardisierung des Produktsortiments angepackt und weiter vorangetrieben. Bei gleichbleibender Individualität und der Sicherstellung der Flexibilität gegenüber den Kundenwünschen wurde beispielsweise die Elektronik,z.B. der Konverter, aus dem Blitz herausgeführt. So können sowohl Blitze als auch die diverse Elektronik separat vorgefertigt und dann nach Bestellung zusammengesetzt werden.
Ebenso wurden zwei verschiedene Videoleuchten, die NG 3000 (3.000 Kelvin, ca. 56 W, ca.5100 Lumen, Strahlwinkel 100°) & NG 5000 (5.000 Kelvin, ca. 56W, ca. 4100 Lumen) weiterentwickelt und befinden sich bereits auf dem Markt.
Die Änderungen zeigen Wirkung, sinkende Reparatur- und wieder steigende Verkaufszahlen belegen dies.

Denn auch weiterhin werden mit Subtronic-Blitzen Preise gewonnen. Die jüngsten gingen an Rui Bernardo beim 1st CMAS European Championship of Underwater Photography. 
Nachzulesen hier: 1st CMAS European Championship of Underwater Photography


Darüber hinaus gibt es weitere Neuentwicklungen die auf der kommenden BOOT in Düsseldorf vorgestellt werden. Vorbeischauen lohnt sich :)

Anfang nächsten Jahres folgt ein Testbericht über die Videolampe NG3000! Stay connected! 


Keine Kommentare:

Kommentar posten