Sonntag, 12. Januar 2014

UnterwasserDerWoche#18: Bis zum letzten Fang - ARTE-Doku

Dokumentation der Woche:
Letzte Woche gab es einen Arte Themenabend zur Überfischung. Wer diese beiden wirklich sehr interessanten Dokumentationen verpasst hat, der findet hier den Link.
Der gesamte Themenabend hat maßgeblich zwei sehenswerte Dokumentationen beinhaltet:
1) Bis zum letzten Fang: Über Macht & Ohnmacht der betreffenden Bereiche. Letztlich sind wir alle gefordert! 





Zum Beispiel könnte EU-Fischereikommissarin Maria Damanaki wieder dafür sorgen, dass die ursprünglichen Bannmeilen auf den Azoren eingesetzt werden. Große Übeltäter sitzen sicherlich in Übersee, ob nun links oder rechts. Verfolgt man ihre Eigentümer bis zum Ursprung zurück, so liegt dieser Konzern dann doch meist wieder in Europa. Und auch hier wird weiterhin zu viel gefischt.
Wer sich mit dafür einsetzen möchte dass die ursprünglichen Bannmeilen auf den Azoren wieder eingesetzt werden der kann sich darüber kommende Woche auf der Messe "Boot" in Düsseldorf  am Stand von Sharkproject informieren.  

2) Das Problem der Überfischung ist mittlerweile hinlänglich und breit bekannt. Doch wie sieht es mit den Aquakulturen aus? Alles Bio oder was? Mitnichten! Teilweise noch viel schlimmer. Doch diese Doku zeigt auch Auswege auf:




"Auf der Suche nach dem glücklichen Fisch" in der ARTE-Mediathek

Anbei auch ein paar aufschlussreiche Grafiken:


Video der Woche:
Jeder sollte im Rahmen seiner Möglichkeiten Dinge für die Weltmeere tun damit uns solch schöne Dinge erhalten bleiben: 





Gewinnspiel der Woche:
Um auf die riesigen Müllberge an Plastik im Meer und deren Auswirkungen auf unsere Nahrungskette aufmerksam zu machen gibt es von Sharkproject gemeinsam mit SSI ein Gewinnspiel zur "Boot":


http://blog.sharkproject.org/groses-gewinnspiel-sharkproject-ssi-zur-boot-2014/


Petition der Woche:
Auch dank unserer Unterschriften ist NZ einen Schritt weiter. Der Shark-Fin-Ban hatte Erfolg:

Greens celebrate shark finning victory



Keine Kommentare:

Kommentar posten