Sonntag, 22. Dezember 2013

#Technik: Test PolarPro Makrolinse für GoPro Hero 3


Kurz vor Weihnachten soll ein weiterer Artikel zum Thema Technik meinen Blog füllen. Es klingt zunächst erst einmal suspekt. Ich kaufe mir eine Action-Cam mit extra großen Weitwinkel und klipse dann eine Makrolinse davor. Bekloppt?

Mitnichten. Auch die Action-Cams-Szene entwickelt immer mehr Extras wie im Fotografie-Bereich um für jedes Objekt die perfekte Ausrüstung zum Ablichten zu erschaffen (und gleichzeitig damit etwas Geld zu verdienen). Zwar ist das Einsatzgebiet gegenüber beispielsweise einem Rotfilter etwas stärker eingegrenzt doch beim tauchen hat Sie definitiv ihre Daseinsberechtigung, für Taucher die für alle Motive gewappnet sein möchten. Den Manta bekommt jeder scharf. Aber die Nacktschnecke oder den Shrimp?

Action-Cams haben wenn überhaupt lediglich einen digitalen Zoom. Der Bereich in dem Sie scharfstellen ist von Werk ab fix eingestellt. Das führt mitunter dazu, dass je ab Modell die Cam erst ab ca. 30cm Entfernung ein Objekt scharf fokussiert. 

Auch ich habe beim tauchen nun schon einige Szenen gehabt wo ich es mir gewünscht hätte, auch sehr nahe Objekte scharf ablichten zu können. Beispielsweise ein Seepferdchen im Seegras oder eine Muräne die sehr, sehr interessiert an meinem Kameraobjektiv war. 


Zufällig habe ich die Makrolinse von PolarPro Filters für die GoPro Hero 3 in die Hände bekommen und die Werbeversprechen überprüft: 


GoPro Hero 3 ohne Makrolinse

GoPro Hero 3 mit PolarPro Makrolinse

PolarPro gibt an, dass ihre Makrolinse Objekte ab ca. 2 Inch (5 cm)Entfernung schärft. In meinem Praxistest wurde das Bild bereits ab einem Abstand von ca. 2 cm schärfer, ab 4cm scharf. 
Die Verarbeitung des Gehäuse, die Verpackung und das Auf- und Absetzen sind gut umgesetzt. Ich hatte noch eine Linse aus Acrylglas, die Folgegeneration soll nun bereits eine Glaslinse enthalten.

Nach diesem Test habe ich mir die Mühe von Außenaufnahmen gespart und den Artikel lieber im Warmen vor dem Ofen fertig geschrieben =). Die Linse im Praxistest mit der GoPro Hero 3: 




Fazit: 
Sinnvolles Equipment, insbesondere wenn die Tauchreise in die Welt der Makros geht. Und zu einem Preis von ca. 40€ im Vergleich zu Makrolinsen aus der Fotografie auch noch durchaus vertretbar und erschwinglich.
Die Linse ist zum Beispiel über http://www.camforpro.com/ erhältlich. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten